Wir sind für Sie da! 02 61 - 86 95 13

PRÜFUNG DER BREMSFLÜSSIGKEIT

Bremsflüssigkeitsprüfung
  • Bremst ein Autofahrer, wird hydraulischer Druck auf die Radbremsen ausgeübt, das Fahrzeug wird langsamer bis es zum Stehen kommt. Die Bremsflüssigkeit sorgt dafür, dass die Kraft vom Pedal auf die Bremsen übertragen wird.
  • Zusätzlich fungiert sie auch als Schmiermittel für die einzelnen Komponenten und beweglichen Teile innerhalb des Bremssystems und verhindert die Entstehung von Korrosion und Rost.
  • Mit der Zeit nimmt sie jedoch Wasser auf, vor allem aus der Luft und durch die Bremsschläuche. Das hat eine niedrigere Siedetemperatur der Bremsflüssigkeit zur Folge, die das Bremsverhalten beeinträchtig.
  • Beim Bremsvorgang entsteht Reibung, welche Hitze erzeugt. Je mehr Wasser im Brems­flüssigkeitssystem ist, umso schneller wird der Siedepunkt erreicht. Dieses schnellere Sieden führt zu einer Bläschenbildung, welche im schlimmsten Fall zum Totalausfall der Bremsanlage führen kann.
  • Den Wechsel der Bremsflüssigkeit sollte grundsätzlich ein Fachmann vornehmen.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK